Erweiterung der Produktionskapazität
von Korrosionsschutzpigmenten

Um den wachsenden globalen Bedarf nach hochwertigen und insbesondere auch zinkfreien Korrosionsschutzpigmenten zu bedienen sowie zur individuellen Befriedigung der Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden in Nord-, Süd- und Mittelamerika, baut Heubach eine Produktionsanlage für Korrosionsschutzpigmente in den USA und erweitert damit die Produktionskapazität um 4000 t.   

Heubach ist der größte Hersteller von Korrosionsschutzpigmenten und weltweit führend in der Entwicklung und Produktion dieser Spezialpigmente. „Die Produktion für Korrosionsschutzpigmente soll Ende 2017 in Fairless Hills (USA) aufgenommen werden. Mit diesem nächsten Schritt wird Heubachs Position in den USA sowie das globale Pigmentproduktionsnetzwerk der Gruppe im Rahmen der geplanten Wachstumsstrategie deutlich gestärkt“ erläutert Birgit Genn, Executive Vice President der Heubach GmbH, die weitere Investition der Heubach Gruppe.  

Heubach bietet ein umfassendes Produktportfolio verschiedenster Korrosionsschutzpigmente an. Neben dem klassischen Zinkphosphat vermarktet Heubach unter dem Markennamen HEUCOPHOS®, die mit Zink und/oder anderen Metallen modifizierten Ortho- und Polyphosphate sowie die auf Basis einer kalzium-modifizierten Kieselsäure entwickelten HEUCOSIL™ Produkte.  Ein sehr spezifischer organischer Korrosionsschutzinhibitor mit dem Namen HEUCORIN®, der als Synergist in Kombination mit den anorganischen Korrosionsschutzpigmenten eingesetzt wird, führt bei verschiedenen Anwendungen zu einer signifikanten Leistungssteigerung.

Um sicherzustellen, dass die von einer Vielzahl von Parametern abhängige Leistungsfähigkeit der Pigmente in den verschiedenen Anwendungen maximiert wird, unterstützt Heubach die Kunden bei der Auswahl des passenden Korrosionsschutzpigments mit Hilfe der langjährigen anwendungstechnischen Erfahrungen sowie Applikationslaboren an verschiedenen Standorten.