Nachhaltigkeitsprogramm

Mit Hilfe von Kontinuität und Überzeugung werden wir auf der bisher erarbeiten soliden Basis die Weiterentwicklung aller Nachhaltigkeitsaspekte vorantreiben.

Umweltschutz

Verbesserung der Energieeffizienz um 4 %
(Basisjahr: 2015)

Senkung der spezifischen CO2-Emissionen um 10 % bis 2020
(Basisjahr: 2017)

Reduzierung der spezifischen Staubemissionen um mehr als 5 % bis 2020
(Basisjahr: 2017)

Reduzierung des spezifischen Wassergesamtbedarfes um 5 % bis 2020
(Basisjahr: 2017)

Senkung der spezifischen Abfallmenge um 5 % bis 2020
(Basisjahr: 2017)

Lieferkette

Stärkere Verankerung von Nachhaltigkeit im Lieferkettenmanagement bis 2020

Produkte

Ausbau der Integration von Nachhaltigkeit in die Produktentwicklung bis 2020

Nachhaltigkeitsmanagement

Erarbeitung eines Konzepts zur Unterstützung der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen​​​​​​​ bis 2020

Aufbau einer systematischen Erhebung der nachhaltigkeitsrelevanten Daten und Ausarbeitung eines Regelwerks zum Kennzahlenreporting​​​​​​​ bis 2020

Ausbau einer systematischen Absicherung des Unternehmens bis 2022

Mitarbeiterverantwortung

Verringerung der Unfallhäufigkeit (Arbeitsunfälle mit mindestens drei Ausfalltagen pro 1 Mio. Arbeitsstunden) bis 2020 auf sechs (Zwischenziel 2018: acht)
(Basisjahr: 2017)

Förderung der Mitarbeitergesundheit

Erarbeitung eines Demografiekonzepts mit den Schwerpunkten Gesundheit, Beruf und Familie, Qualifizierung, Wissen, Arbeitgeberattraktivität bis 2022

Methodische und inhaltliche Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Ausbau der Kinderbetreuung bis 2020

Fokussierung des Themas Pflege bis 2020